Hochschulrecht

Sicher im Studium - schneller am Ziel

Prüfungsanfechtung

Ausgangssituation

Eine nicht bestandene Prüfung bedeutet nicht automatisch, dass das Studium gescheitert ist. Auch das letztmalige Nichtbestehen muss nicht zur Folge haben, dass die Karriere endet, bevor sie richtig begonnen hat. In vielen Fällen lassen sich Prüfungen, die als nicht bestanden oder mit einer nicht zutreffenden Note bewertet worden sind, nämlich erfolgreich anfechten. Vom Lehrplan abweichende Prüfungsinhalte, befangene Prüfer, fehlerhafte Prüfungsprotokolle, nicht transparente Bewertungssysteme, unsachliche oder zynische Korrekturbemerkungen, Lärm oder sonstige Störungen während der Prüfung sowie fehlerhaft besetzte Prüfungskommissionen sind dabei nur einige Beispiele für mögliche Fehler im Prüfungsverfahren.

Lösungsansatz

Unsere Beratung zu Ihren Fragen des Prüfungsrechts gliedert sich in drei Schritte, wobei Ihr individuelles Anliegen im Mittelpunkt steht. Nach einer ausführlichen Sachverhaltsanalyse skizzieren wir eine individuelle Strategie, um im Anschluss daran gezielte Einzelmaßnahmen zur optimalen Umsetzung Ihres Anliegens zu ergreifen.

Oft beobachten wir, dass ein juristischer Sachverhalt im Hochschulrecht neben dem vermeintlichen Hauptproblem früher oder später eine Reihe weiterer Schwierigkeiten mit sich bringt. Genau hier greift jedoch unser „integrierter Beratungsansatz“, der sich neben hochschulrechtlichen und prüfungstechnischen Fragestellungen besonders mit der individuellen Situation des Klienten befasst. Im Ergebnis erzielen wir damit für unsere Mandanten nicht nur langfristige, sondern vor allem auch umfassende Lösungen.

„Damit die Karriere nicht schon endet, bevor sie begonnen hat“

Im Familienrecht ist es besonders wichtig, auch die menschlichen Aspekte bei der Situation meines Mandanten nicht aus den Augen zu verlieren. Deshalb suche ich Lösungen, die im täglichen Leben der Familie umgesetzt werden können.

Dr. phil. Dipl. sc. pol. Stephan J. Lang
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht

mehr zur Person

Wir sind für Sie da

Standort München:
Telefon: 089/205 008 5810

Frau Simona Wimmer steht Ihnen in unserer Münchner Kanzlei zur Verfügung und beantwortet gerne Ihre Fragen.

Standort Berlin:
Telefon: 030/300 149 3810

Frau Nadja Schultze steht Ihnen in unserer Berliner Kanzlei zur Verfügung und beantwortet gerne Ihre Fragen.

Montag - Freitag : 09:00 - 17:00 Uhr